Auszeichnung für außerordentliches ehrenamtliches Engagement

Von: Andreas Walter

Am 11.03.2012 wurde Thomas Mattusch im Rahmen einer feierlichen Zeremonie im Wernfelser Sportheim für sein außerordentliches ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet.

Als Anerkennung für seine Ehrenamtlichen Verdienste wurde Thomas Mattisch, vom Landrat des Landkreises Roth Herrn Herbert Eckstein sowie durch den Bürgermeister der Stadt Spalt H. Udo Weingart, das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für ehrenamtliche Verdienste, verliehen.

Das ehrenamtliche Engagement begann bereits in früher Kindheit als Ministrant der katholischen Kirche St. Wenzeslaus in Theilenberg. Der katholischen Kirchengemeinde ist er mit seinen 38 Dienstjahren bis heute als Mesner mit großem Einsatzbereitschaft treu geblieben.

Des Weiteren hat sich der 51-jährige unzählige Stunden für den Gesangsverein Wernfels in verschiedenen Positionen eingesetzt. Zuerst als Notenwart, anschließend als erster Vorsitzender, welches Amt er für 23 Jahre innehatte. Aktuell agiert er als zweiter Vorsitzender des Gesangsvereins weiter mit voller Energie und Tatedrang.

Trotz des starken Einsatzes für die katholische Kirche und des Gesangsverein Wernfels, findet Thomas Mattusch noch Zeit für andere Vereine. Sei als aktives Mitglied in der Feuerwehr Wernfels oder als Organisator des Wernfelser Faschingsballs. Zudem zählen noch die Mitgliedschaften beim Obst- und Gartenbauverein als auch beim TSV Wernfels.

Das Rahmenprogramm, welches im Wernfelser Sportheim veranstaltet wurde, ist durch die Ministranten bewirtet und durch den Gesangsverein Wernfels mitgestaltet worden. Durch seine fröhliche, offene Art und seinen Weitblick ist Thomas Mattusch sehr geschätzt und konnte bereits sehr viel umsetzten. Er ist für alle stets ein positives Vorbild.


vom 19.03.12 ,  14:46 Uhr

NEWS Nachrichtenarchiv